34 Kommende Events

Sortieren nach

Sonntagsbrunch am Sonntag, 3. Juni, 1. Juli und 5. August 1. August Brunch Muttertagsbrunch am Sonntag, 13. Mai und Pfingstbrunch am Sonntag, 20. Mai

Freu Dich auf ein Festival der kulinarischen Entdeckungen, wo sich Foodies und Genussmenschen, kreativen Produzenten und Food-Trucks finden. Von Indien bis Griechenland oder von Vietnam bis Brasilien, ca. 26 Stände erweitern deinen kulinarischen Horizont mit unzähligen frisch zubereiteten Gerichten. Dank schön dekorierten mEATing-Points mit Sitzgelegenheiten, Kinderzelt, Musiker und vielen Lichterketten treffen sich Freunde und Familien zum Zusammensein bei Speis und Trank.

Sonderausstellung Eröffnung der Ausstellung am 2. Mai um 19:30 Uhr mit Kurt Bünzli, Historiker Eröffnung mit anschliessendem Apéro beginnt um 19.30 Uhr. Sie ist öffentlich und kostenlos. Alle sind eingeladen. «Leben in der Industriestadt Arbon um 1900» Mit einer Sonderausstellung zeigt das historische Museum im Schloss Arbon wie die Arbonerinnen und Arboner um 1900 gelebt haben. Die Industrialisierung hat Fahrt aufgenommen. In der  Metallindustrie bei der Firma Saurer und in der Textilindustrie bei der  Firma Heine finden viele Menschen Arbeit. Deutsche Metallarbeiter, Bauarbeiter und Textilarbeiterinnen in grosser Zahl kommen nach Arbon. Die Bevölkerung verdoppelt sich innerhalb von 10 Jahren und vervierfacht sich in 20 Jahren. Der Ausländeranteil steigt über 50 Prozent. Arbeiterinnen und Arbeiter kämpfen für einen gerechten Lohn.

CLEVER, die spannende und interaktive Ausstellung zeigt wie. Sie macht unser Einkaufsverhalten zum Thema und gibt während einer spielerischen Shopping-Tour nützliche Tipps für umweltfreundliches und faires Einkaufen. Vom 16. April bis 31. Mai 2018 ist CLEVER auf dem Parkplatz Metropol gegenüber des Bahnhofs Arbon anzutreffen. Während einer spielerischen Shopping-Tour kannst du dein eigenes Konsumverhalten testen. Wir machen das nachhaltige Einkaufen zum Thema und zeigen auf, wie du eine nachhaltige Entwicklung unterstützen und deinen Beitrag zur Erreichung der «Agenda 2030» leisten kannst.

Kraftvoll, mitreissend und voller Impulse aus persischer Tradition und Modern Jazz. Das Babak Nemati Quartet ein musikalisches Feuerwerk. Mit viel Spielfreude, Leidenschaft und Virtuosität reisen die Musiker durch Raum und Zeit. Die Musik stellt eine musikalische Verbindung zwischen Orient und Okzident dar. Die Kompositionen offenbaren alle Facetten des Modern Jazz. Gefühlvolle Balladen gehen über zu frech-rockigen Riffs, ungerade Metren werden mit viel Groove und orientalischen Rhythmen und Melodien vereint. Dieses bunte Quartett hat einen prägenden Sound und eine eigene Klangsprache entwickelt. Hoch spannende, energiegeladene zeitgenössische Musik mit raffiniertem Interplay. Babak Nemati: guitars, compositions Carles Peris:  tenor sax, sopran sax Beat Gisler: bass Olaf Ryter: drums

Über drei Generationen wurde in der Familie Kopieczek fotografiert- eine wahre Schatzgrube von originalen Glasplatten und Bildern, welche unsere Region in eindrücklicher Weise dokumentiert, sind im Archiv von Fritz Richard Kopieczek zu finden. Eine beträchtliche Sammlung alter Fotoapparate repräsentiert die Geschichte der Fotografie seit ihren frühen Anfängen. 1920 wagte Grossvater Richard Kopieczek seine Passion der Fotografie zu seinem Beruf zu machen. Im Fotoatelier in Romanshorn und draussen in der Landschaft entstanden Aufnahmen vor allem aus der Bodenseeregion Romanshorn bis Schaffhausen, wie auch vom Alpsteingebiet. „Mein Grossvater hat den ganzen Alpstein fotografiert. Mit Rucksack, Holzstativ und Holzkamera zog er los und bestieg den Säntis von allen Himmelsrichtungen. Aus den Bildern fertigte er Postkarten, welche er verkaufte.“ So entstanden nicht nur wunderbare Bilder rund um den Alptein, sondern auch eine Reihe von Portraits vom Wetterwart Ehepaar des Observatoriums auf dem Säntis. 1922 ereignete sich dann die Tragödie: Das Wetterwart Ehepaar Heinrich und Lena Haas wurde am 21. Februar ermordet aufgefunden. Was war passiert? Hintergründe und eindrückliche Bilder des Ehepaars in ihrer Tätigkeit als Wirte auf der Wetterstation Säntis stellt nun der Enkel und Fotograf Fritz Richard Kopieczek im Portier Haus Schwalbe über die Sommermonate aus.   Vernissage am 28. April um 12:00 […]

Wir feiern Jubiläum! Dieses Jahr steigt bereits der 6. Grillentanz!

Kulturen überwinden Grenzen. Reisen Sie mit uns um die Welt. Lernen Sie unsere Herkunftsländer wie auch unsere vielfältigen Kulturen kennen und lassen Sie sich von uns mit Speis und Trank verwöhnen. Mit Musikunterhaltung und Festwirtschaft – Musikalisches, Kulturelles und Kulinarisches aus (fast) der ganzen Welt! Das Ziel des Internationalen Kulturenfestes ist, die verschiedenen Nationen und deren Kulturen vorzustellen und näherzubringen. Es soll auch die Neugier für das jeweilige Land wecken und Verständnis für ein harmonisches Zusammenleben bringen. Eine weitere Idee ist es auch, die Schweizer und Menschen mit Migrationshintergrund näher zusammenzubringen um sich so kennenzulernen. Um all diese Ziele zu erreichen, werden von der jeweiligen Nation verschiedene Darbietungen auf der Bühne zu sehen sein. Dies kann in Form von einem Tanz, Gesang, Schauspiel, Musik oder Folkloristischer Art sein. Es soll Freude an unserer Vielfältigkeit wecken.

Die neuen 6miles Termine sind gesetzt. Termine und Startzeiten 2018: Race 1: Sonntag 27. Mai                  Start 10.00 Uhr Race 2: Sonntag 24. Juni   ****      Start 10.00 Uhr Race 3: Sonntag 22. Juli                   Start 10.00 Uhr Race 4: Sonntag 19. August           Start 10.00 Uhr Race 5: Sonntag 23. September  Start 10.00 Uhr Saisonschlussparty Kanuschule-Bodensee Samstag/Sonntag 29./30. September **** plus 12 Miles Rennen welches zum Swiss-Marathon-Paddel-Cup zählt.

Regie Stanley Tucci, UK 2017 Im Jahr 1964 ist Alberto Giacometti einer der bedeutendsten Maler und Bildhauer in Europa. Dementsprechend geschmeichelt fühlt sich der junge Schriftsteller und Kunstliebhaber James Lord, als er gefragt wird, ob er für das neue Porträt des Meisters Modell sitzen will. Doch Lord muss schnell feststellen, dass das Modellsitzen wesentlich länger dauert als erwartet: Giacomettis Schaffensprozess ist intensiv und faszinierend – aber genauso oft auch völlig chaotisch und irritierend. Ein Film wie ein Kunstwerk, nur viel witziger.

Konzert von Qwerbeat – Folk / Jazz / Pop

Gespielt werden gängige Melodien von Marschmusik über volkstümlich bis rockig-popig. Nur bei schönem Wetter!

Fellinis 1974 Oscar gekröntes Meisterwerk. Nicht wenige Fans von Fellini halten „Amarcord“ für seinen schönsten Film – vielleicht wegen des spindeldürren Bruders der Familie, der während eines Ausflugs aus der Irrenanstalt auf eine riesige Platane klettert, um von dort stundenlang lauthals zu verkünden: „Voglio una donna!“ Bis er sich widerstandslos von einer Zwergnonne hinunterführen lässt. Oder wegen der riesigen Brüste einer Tabakverkäuferin, in deren Mangel eines Abends der von sexuellen Fantasien getriebene Sohn der Familie gerät. Die Erinnerungen an seine Jugendzeit („Amarcord“ ist Dialekt und heißt „Ich erinnere mich“) in der heutigen Urlaubshochburg Rimini fasste Italiens Star-Regisseur Federico Fellini 1973 zu einem pittoresken Bilderbogen zusammen, in dem einfache Menschen, originelle Käuze und verführerische Frauen die Hauptrollen spielen. Fellini hat die unterschiedlichen Episoden ungemein witzig und fantasievoll gestaltet.

Mitten in der malerischen Altstadt von Arbon findet von April bis Oktober jeweils am 2. Samstag im Monat (im August am 3. Samstag – 19. August) ein Flohmarkt statt. Im Juli findet wegen den Sommerferien kein Flohmarkt statt!

Im Rahmen des Shweizerischen Polizeimusiktreffens bietet die Polizeimusik Genf zum Frühschoppenkonzert im Restaurant Strandbad .

Zu erzählen gibt es in Arbon eine Menge, von den Römern bis zur aktuellen Industriegeschichte oder der Geografie am Bodensee. Einfühlsam, lebendig und bildhaft erzählen unsere Stadtführer aus der Geschichte von Arbon. Auf dem Rundgang durch das historische Städtchen wird Geschichte lebendig: mit dem römischen Kastell „Arbor Felix“ aus dem Jahre 280, der kath. Kirche St. Martin, der Galluskapelle und dem ehemaligen fürstbischöflichen Schloss samt Turm sowie zahlreichen weiteren, liebevoll renovierten Häusern früherer Jahrhunderte. Treffpunkt: beim Hafenkiosk Arbon Dauer: ca. 1 1/2 Std.

Fussball WM 2018: Spiele der Schweizer Nationalmannschaft   Sonntag, 17. Juni um 20:00 Uhr : Brasilien – Schweiz Freitag, 22. Juni um 20:00 Uhr : Serbien – Schweiz Mittwoch, 27. Juni um 20:00 Uhr : Schweiz – Costa Rica

Fussball WM 2018: Spiele der Schweizer Nationalmannschaft   Sonntag, 17. Juni um 20:00 Uhr : Brasilien – Schweiz Freitag, 22. Juni um 20:00 Uhr : Serbien – Schweiz Mittwoch, 27. Juni um 20:00 Uhr : Schweiz – Costa Rica

Gemütlich mit der Familie Picnic machen und gleichzeitig Jazz hören.

Genussvolle Sonntagabende mit verschiedene Band bietet das Restaurant Strandbad. Musik hören, laue Sommerabende geniessen und das Wochenende ausklingen lassen. Jeweils sonntags ab 19.00 Uhr. 24.06. Emanuel Reiter – Singer, Songwriter 01.07. Master and Disaster – Unplugged Trio aus der Ostschweiz 08.07. Charlie Triebenbach – Bayrischer Liedermacher 15.07. Andy Mc Sean – Pop mit Tiefgang 22.07. The Straights – Satter Rock und melodiöser Pop 29.07. Facio – Acoustic Reggae, Latin, Mediterranean Guitar

Fussball WM 2018: Spiele der Schweizer Nationalmannschaft   Sonntag, 17. Juni um 20:00 Uhr : Brasilien – Schweiz Freitag, 22. Juni um 20:00 Uhr : Serbien – Schweiz Mittwoch, 27. Juni um 20:00 Uhr : Schweiz – Costa Rica

mit Festwirtschaft, Tombola und Cüplibar und musikalischer Unterhaltung

Zumba Gold mit Claudia Höhener Lateinamerikanische Rythmen Tanzen Sie mit uns unter den Bäumen, inmitten der wunderschönen Parkanlage  am  See.  Sie  werden  von  unseren  Tanzleiterinnen  in  die  Tänze  eingeführt.  Es  sind  keine  Tanzkenntnisse  und  kein/e  Tanzpartner/in erforderlich. Geniessen Sie mit uns gesellige Stunden bei guter Musik. Findet nur bei schönem Wetter statt! Informationen zur Durchführung erteilt am Vortag ab 17:00 Uhr Telefon 071 626 10 83 Auskunft: Pro Senectute Thurgau 071 626 10 83 Programm: 4.7. Zumba Gold / 11.7. u. 8.8. Sommertanz / 25.7. Tanznachmittag mit Live Musik

Sommer Bar im Restaurant Strandbad Genussvolle Abende am See! Die Sommerbar ist, bei schönem Wetter, während der Sommerferien jeweils Freitag und Samstag von 16 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Beim beliebten Arboner Seenachtsfest erwartet die Besucher auf einem grosszügigen Festgelände, ein vielseitiges kulinarisches Angebot, ein Lunapark für Gross und Klein und ein eindrückliches Feuerwerk am Samstag Abend mit einem grossartigen Unterhaltungsprogramm von DJ`s und Live Bands. Hier kommen alle auf Ihre Kosten! Von der Seewiese mit der historischen Arboner Altstadt im Hintergrund aus kann das Feuerwerk als Höhenpunkt am Samstagabend in vollen Zügen genossen werden.

Am Summerdays Festival in Arbon, treten vom 24. bis 25. August 2018 verschiedene Stars aus der ganzen Welt auf. Sänger/-innen und Bands wie Gotthard, Amy Macdonald oder Bligg sind dieses Jahr auf der Showbühne zu sehen. Programm Freitag, 24. August 2018: Van Morrison Gotthard unplugged The Gipsy Kings feat. Nicolas Reyes & Tonnini Baliardo 10CC The Sweet Samstag, 25. August 2018 Amy Macdonald Bligg Lo & Leduc Seven Joris Dabu Fantastic Pigeons on the Gate http://www.summerdays.ch/

Es wird ein Kuchen – und Getränkebuffet angeboten Durchführung nur bei guter Witterung Auskunft über die Durchführung jeweils etwa 2 Stunden vor Auftrittsbeginn unter: 076 410 14 02.

Von Paganini bis Piazzolla Karin Keiser-Mazenauer – Violine Federico Ahumada – Gitarre Dass Nicolo Paganini ein genialer Geigenvirtuose war, das wissen die meisten Konzertbesucher. Dass er aber auch die Gitarre meisterlich spielte und sie, neben der Violine, seine ständige Begleiterin war, das ist für viele Zuhörer eine Überraschung. Nicht verwunderlich ist jedoch, dass der „Meister der Saiten“ zahlreiche Duos für Geige und Gitarre komponierte, harmonieren die beiden Instrumente doch klanglich wunderbar miteinander. Die Schweizer Geigerin Karin Keiser-Mazenauer und der Argentinische Gitarrist Federico Ahumada spielten erstmals im Jahr 2012 zusammen, damals vor allem Musik aus Federico Ahumadas Heimat, die Werke von Astor Piazzolla. Nach und nach hat das Duo sein musikalisches Repertoire erweitert und es ist daraus das Programm „Von Paganini bis Piazzolla“ entstanden. Dabei spannt sich der musikalische Bogen von Paganinis Virtuosentum über die klassisch-folkloristische Musik Spaniens, bis hin zu den traditionellen und modernen Tangos Argentiniens. Das Konzertpublikum kommt in den Genuss romantischer, feuriger und virtuoser Musik, die alle klanglichen und technischen Facetten der Violine und der Gitarre zum Ausdruck bringt. Musik, die zum Schwelgen, Staunen und Träumen einlädt. Abgerundet wird das Programm durch kurze, spannende Informationen zu den Werken und Komponisten…

Im Frühjahr und im Herbst finden Warenmärkte in der Altstadt statt. An zahlreichen Ständen bieten Händler ihre Ware an.

36 Elemente

Sortieren nach