Schon der geniale W. A. Mozart, von dem unser Haus den Namen entlehnt hat, war ausgedehnten Reisen, guten Speisen und erholsamer Entspannung zugetan. «Ich gehe izt nach Schlaraffen und thue ein wenig schlaffen», schrieb der 21jährige am 5.11.1777 nach Augsburg an sein «Bäsle» Maria Anna Thekla, Tochter seines Onkels Franz Alois Mozart.

Er schrieb dies leider nicht im Hotel Mozart (dieses wurde erst 1986 eröffnet), sondern in Salzburg. Punkto «Schlaffen und schlaraffen» hätte der lebensfrohe Mozart am «Mozart» bestimmt Gefallen gefunden. Das zeigen wir Ihnen gerne auf einem kleinen Rundgang. Dieser beginnt für unsere Hotelgäste mit einem Welcome-Drink – auf Ihr Wohl!

1 Kommende Events

Sortieren nach

Sonntagsbrunch Kaffee, Tee, Schokolade oder Milch à discrétion, Orangensaft, Mineralwasser, Gipfeli, hausgemachter Zopf, Brioche, Semmeli, Vollkornbrötli, Schwarzbrot, Laugenbrezel, Crudités mit Sauerrahm, diverse Canapés, Rührei mit gebratenem Speck und Schinken, gekochte Eier, auf Wunsch heisse Würstli, kalte Fleischplatte, reichhaltige Käseauswahl, Birchermüesli, verschiedene Getreideflocken, Joghurtschale, Saisonfrüchte, Fruchtsalat, Dörrobst, frisch gebackener Gugelhopf Sonntagsbrunch mit einem Glas Prosecco