35 Kommende Events

Sortieren nach

Wie Franz Liszt treffend beschrieb: «Die Musik ist als universelle Sprache der Menschheit zu bezeichnen durch welche das menschliche Gefühl sich in alle Herzen in gleich verständlicher Weise mitteilen kann.» Rorschach verabschiedet den Sommer musikalisch: An drei ausgesuchten öffentlichen Plätzen werden bespielbare Klaviere aufgestellt. Laien, Könnerinnen und Könner sind eingeladen, Musik zu machen. Die Leute sollen ihre gewohnte Umgebung mit anderen Augen und Ohren erleben und gleichzeitig selber beleben können. Gestaltet von Künstlerinnen, Künstlern und kreativen Köpfen, wollen die Klaviere dazu auffordern, inne zu halten und als Solist oder als Begleitung – auch mit anderen Instrumenten – seine musikalischen Ambitionen zu zeigen. Zur Webseite

Gemaltes Appenzeller und Toggenburger Landleben zu Gast im Forum Würth Rorschach Die Ausstellung «Bi öös deheem» zeigt Kunstwerke zum Appenzeller und Toggenburger Landleben aus der Sicht von sechs Malerinnenund Malern. Die Künstler/-innen nehmen ihre Heimat unterschiedlich wahr und porträtieren ihre Umgebung aus verschiedenen Sichtweisen. Die Genres und Motive stammen hauptsächlichaus der Bauernmalerei. Tafelbilder, auch «Täfeli» genannt, sind in der Ausstellung genauso vertreten, wie die traditionellen Sennenstreifen mit Alpfahrtmotiven und bemalte Fahreimerbödeli. Idyllische Landschaften und volkstümliche Festlichkeiten wechseln sich mit Alltagsszenen und ausdrucksvollen Porträts der Landsleuteab. In der Bauernmalerei wird die eigene Umgebung oftmals als idealistische Welt dargestellt, die gesellschaftliche Realität wird dabei ausgeblendet. Die Werke erzählen von einem Traum, einer Sehnsucht nach eigenem Hof und Viehstand und einem sorgenfreien Leben. Die Ausstellung zeigt nicht nur die von aussen wahrgenommene Idylle. Sie enthüllt ebenso Künstlerpersönlichkeiten, welche mit ihren Werken den realen Alltag des Landlebens ans Licht bringen.   Die Vernissage findet am 3. Mai um 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte bis zum 29. April 2018 per E-Mail oder 071 225 10 70

Die Sammlung Würth umfasst zahlreiche Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus Namibia, die einen Einblick in die dortige Kunst- landschaft geben und die Vielfalt namibischer Kunst spiegeln. In den letzten Jahrzehnten hat sich eine kreative Kunstszene zusammenge- funden, die sich auf ihr kulturelles Erbe besinnt und zugleich mit den sozialen und politischen Realitäten in der Zeit nach der Unabhängig- keit auseinandersetzt.

Wir kommen auf den Hund, weinen dicke Krokodilstränen, schimpfen wie Rohrspatzen, sind arm wie Kirchenmäuse, Hasenfüsse oder Wölfe im Schafspelz, das Ganze wahlweise wieselflink oder im Schneckentempo. Über Jahrhunderte, davon zeugt der Reichtum unseres verbalen Bestiariums, war es für Literatur und Kunst eine kreative Herausforderung, das rätselhafte Verhältnis zwischen Mensch und Tier, zwischen Nähe und Ferne, Vertrautheit und Fremdheit, zwischen frappanter Ähnlichkeit und undurchdringlicher Andersheit abzubilden, zu beschreiben, auszuloten oder spielerisch ins Fantastische zu steigern. So änderte sich unsere Vorstellung vom Wesen der Tiere von Epoche zu Epoche.

Der Bündner Autor und Performer Arno Camenisch liest aus seinem neusten Roman «Der letzte Schnee» — ein frisches, witziges und berührendes Buch über Veränderung und Vergänglichkeit. Und mit der gleichen Originalität, mit der Camenisch seine Wort- und Bildersprache kreiert, trägt er auch seine Texte vor — in seinem unvergleichlichen, melancholisch – humorvollen «Camenisch – Sound».

Seelenmusik ohne Sentimentalität, die so sehnsuchtsvolltiefgründig klingt, als wäre Schubert als Jazzmusiker wiedergeboren worden. Das Trio ist so zusammengewachsen, dass es gemeinsam Spannung aufbauen und Spannung lösen kann, mit hoher Intensität in den sich auftürmenden Verdichtungen wie in den Auslassungen. Man könnte sagen: sie atmen zusammen… Die Anklänge steigen wie Erinnerungen, Ahnungen, Traumgebilde auf und versinken wieder. Viel Raum, viel Offenheit. Viel Poesie und viel Power. Ein berauschendes Trio.

Zweimal in der Woche gibt es in Rorschach die Möglichkeit auf dem Marktplatz durch die Stände zu durchstöbern.

Die neuen 6miles Termine sind gesetzt. Termine und Startzeiten 2018: Race 1: Sonntag 27. Mai                  Start 10.00 Uhr Race 2: Sonntag 24. Juni   ****      Start 10.00 Uhr Race 3: Sonntag 22. Juli                   Start 10.00 Uhr Race 4: Sonntag 19. August           Start 10.00 Uhr Race 5: Sonntag 23. September  Start 10.00 Uhr Saisonschlussparty Kanuschule-Bodensee Samstag/Sonntag 29./30. September **** plus 12 Miles Rennen welches zum Swiss-Marathon-Paddel-Cup zählt.

Moonlightbar – ein fester Bestandteil im Goldacher Dorfleben Die Moonlightbar hat sich als ein fester Bestandteil des Goldacher Dorflebens etabliert. Bereits über 160 Mal wurde die Bar an Vollmond-Abenden durchgeführt (seit 2002). Die Moonlightbar lädt nämlich bei jedem Wetter zum gemütlichen Beisammensein vor dem Goldacher Rathaus ein. Wenn Sie noch nie dabei waren, sollten Sie das dringend nachholen, der nächste Vollmond kommt bald! Wir freuen uns auf Sie!. Zur Webseite

Lasst den Feierabend bei Drinks und Live-Musik mit RAYMON an der schönen Seepromenade in Rorschach ausklingen.

Der Film öffnet den Blick in die dramatische Kindheit und Jugend Segantinis. Er nimmt Anteil an seinen inneren Prozessen und Krisen beim Malen, an seinem von finanziellen Nöten geprägten Alltag, seinem widersprüchlichen Umgang mit Mutterliebe und Erotik und schliesslich an seinem verzweifelten Kampf gegen den Tod.

Nostalgische Aufnahmen einer Stadt, eine kurze, aber dennoch innige Beziehung zweier Liebenden und gewöhnlich-ungewöhnliche Filmbilder sind zentrale Charakteristika von „Porto“, mit dem der brasilianische Regisseur Gabe Klinger sein Spielfilmdebüt feierte. Die alte portugiesische Hafenstadt mit ihrer mysteriösen, fast morbiden Atmosphäre ist der Ort, an dem Jake (Anton Yelchin) und Mati (Lucie Lucas) aufeinandertreffen. Porto zählt zu der Art von Filmen, die man gern übersieht, und von denen man hinterher hört, dass man etwas Wunderbares verpasst hat. Es ist ein melancholischer Film, der von der Unmöglichkeit der Liebe erzählt und den Zuschauer nachdenklich zurücklässt.

Art for Tea – Nadia Lutz gibt Ihnen im Anschluss an die Führung einen Einblick in die Geschichte und Etikette des Afternoon Tea, während Sie Ihren Tee mit Scones, Sandwiches und süssen Teilchen geniessen. Anmeldung bis Mittwoch vor der Veranstaltung unter rorschach@forum-wuerth.ch

Hundefrisbee live erleben! Es werden den ganzen Tag fliegende Frisbee und springende Hunde zu sehen sein. Parkplätze und Verpflegung vor Ort, Info- und Verkaufsstände.

Wir feiern mit drei Festen als Dankeschön, dass Sie mit uns 20 Jahre lang die Schloss Wartegg-Geschichte weiter geschrieben haben. Herbstfest Marktstände mit regionalen Erzeugnissen,  Produkten vom Bauernhof, Fischspezialitäten aus dem Bodensee, Kunst, Naturkosmetik, Keramik, Steingefässe, Spielzeug, uvm. Jubiläums-Anlass 1: Setzlings- und Pflanzenmarkt, 28. April Jubiläums-Anlass 2: „Blütenzauber“ – Garten- & Parkfest, 10. Juni Jubiläums-Anlass 3: Herbstfest, 30. September

Wer die Hörspiele rund um die haarsträubenden Fälle des Privatdetektivs Philip Maloney nicht kennt, hat etwas verpasst. Maloney ermittelt mit Schalk, Charme und unverkennbarer Raubeinigkeit. Der Meisterdetektiv ermittelt normalerweise sonntags auf SRF3. Seinen nächsten Halt macht er in Rorschach! Wir sind gespannt, welche Fälle er bei uns aufklären wird. Freuen Sie sich auf Michael Schacht und Heinz Margot. Seien Sie dabei! Tickets können Sie online auf der Website reservieren oder bei der Kantonalbank Rorschach, dem Museum im Kornhaus und im Hotel Mozart beziehen (max. vier Tickets pro Person). Der Eintritt ist kostenlos, aber nur gegen Ticket, da die Anzahl Plätze im Saal limitiert ist. Die Ortsbürgergemeinde Rorschach wünscht Ihnen einen unbeschwerten Abend mit vielen Lachern! Weitere Infos unter: https://www.buerger-rorschach.ch/maloney

Die Französin Sophie Burande und der Schweizer Léonard Gogniat sind die musikalischen Köpfe von CARROUSEL, dieser fantastischen Band aus Delsberg, der Hauptstadt des schweizerischen Kantons Jura. Nach drei Studioalben (Tandem 2010, En équilibre 2012, L’euphorie 2014), einer Live-CD/DVD (Un tour de Live 2013) und Auftritten beim Paléo, am Montreux Jazz Festival und über 500 weiteren Daten in Europa und Asien, nimmt CARROUSEL im Herbst erneut Fahrt auf.

Wie gross ist der Flughafen St.Gallen-Altenrhein? Oder wie funktioniert eine X-Ray-Maschine bei der Sicherheitskontrolle? Bei unserer Führung erfahren Sie alles, was Sie schon immer einmal über den Regionalflughafen wissen wollten! Sehen & erfahren Sie mehr über die Geschichte des Flughafens, den Terminal, das Vorfeld und die verschiedenen Abteilungen wie Sicherheitskontrolle, Check-in, Feuerwehr, Ramp und vieles mehr. Ob Jung oder Alt – der Flughafen bietet für jeden spannende Einblicke hinter die Kulissen.

Von Paganini bis Piazzolla Karin Keiser-Mazenauer – Violine Federico Ahumada – Gitarre Dass Nicolo Paganini ein genialer Geigenvirtuose war, das wissen die meisten Konzertbesucher. Dass er aber auch die Gitarre meisterlich spielte und sie, neben der Violine, seine ständige Begleiterin war, das ist für viele Zuhörer eine Überraschung. Nicht verwunderlich ist jedoch, dass der „Meister der Saiten“ zahlreiche Duos für Geige und Gitarre komponierte, harmonieren die beiden Instrumente doch klanglich wunderbar miteinander. Die Schweizer Geigerin Karin Keiser-Mazenauer und der Argentinische Gitarrist Federico Ahumada spielten erstmals im Jahr 2012 zusammen, damals vor allem Musik aus Federico Ahumadas Heimat, die Werke von Astor Piazzolla. Nach und nach hat das Duo sein musikalisches Repertoire erweitert und es ist daraus das Programm „Von Paganini bis Piazzolla“ entstanden. Dabei spannt sich der musikalische Bogen von Paganinis Virtuosentum über die klassisch-folkloristische Musik Spaniens, bis hin zu den traditionellen und modernen Tangos Argentiniens. Das Konzertpublikum kommt in den Genuss romantischer, feuriger und virtuoser Musik, die alle klanglichen und technischen Facetten der Violine und der Gitarre zum Ausdruck bringt. Musik, die zum Schwelgen, Staunen und Träumen einlädt. Abgerundet wird das Programm durch kurze, spannende Informationen zu den Werken und Komponisten…

Mitten in der malerischen Altstadt von Arbon findet von April bis Oktober jeweils am 2. Samstag im Monat (im August am 3. Samstag – 19. August) ein Flohmarkt statt. Im Juli findet wegen den Sommerferien kein Flohmarkt statt!

Josy Murer, pensionierter Werk- und Zeichnungslehrer aus Engelburg zeigt seine neuesten Werke in Klein- und Grossformaten. Die Vernissage findet am Mittwoch 24. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Rathaus Goldach statt. Sie ist öffentlich. Die Ausstellung kann bis Donnerstag 7. Februar 2019 während den Bürozeiten besucht werden.

Bratpfännli Metzgete mit den Rorschacher Hobby-Köchen. Genuss und Ambiente im Restaurant Hafen Buffet in  Rorschach. Lassen Sie sich verwöhnen und geniessen Sie Metzgete-Klassiker und Bratpfännli Spezialitäten mit Blick auf den Bodensee. Das Bratpfännli Team freut sich auf Ihren Besuch. „Prost und en Guete“ Anfahrtsplan www.bratpfaennli.ch

Auf 12 Jahre «Oldtime Jazz am See» folgen nun also heisse Jazznächte in Rorschach. Mit der Namensänderung gibt es ab diesem Jahr nicht mehr nur Oldtimejazz. Der Begriff Jazz wird hier grosszügiger ausgelegt, damit auch Besucher – die mit dem Wort Jazz nicht viel anfangen können – auf ihre musikalische Rechnung kommen. Nun darf es schon mal rockig sein. Zu hören sind auch Country, Latin, Blues, Swing, Zigeunerjazz, Boogie Woogie, auch mal progressives Hackbrett und Geige, Volksmusik mit Augenzwinkern, usw. Die Besucher können in den Pausen nach wie vor das Restaurant wechseln. Wer also Lust hat, macht einen Bummel durch die Stadt, von Beiz zu Beiz, von Konzert zu Konzert – und das erst noch ohne Aufpreis!

Baba Shrimps: Das sind drei Musiker mit einer umwerfenden und herzerwärmenden Interpretation von zeitgenössischer Popmusik. Kurz vor der Veröffentlichung ihres Debütalbums «Neon» (2014) wurde die Band vom Label Sony Music unter Vertrag genommen. Das Album war ein grosser Überraschungserfolg und platzierte sich prominent in den Schweizer Charts. Die Band spielte über 200 Konzerte in Clubs und an Festivals und eröffnete für «Kings of Leon» und «Kodaline». Die jüngste Sinlge «Hurry Hurry» wurde von Medalliengewinnern und Spezialisten aus Musik, Sport und Marketing des SRF als Hymne der Fernseh-, Online- und Radioberichterstattung zu den olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang gewählt. Veronica Fusaro: Was wäre bloß aus der Musik geworden, wenn es keine Nächte gäbe? Für Veronica Fusaro bietet die Nacht die perfekte Atmosphäre um Songs zu schreiben und der kreativen Ader ihren Lauf zu lassen. Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Fusaros neue EP„Ice Cold“, welche Anfang 2018 erschienen ist, widerspiegelt genau diese nächtlich nachdenkliche Stimmung und äussert sich in den 5 Songs trotzdem sehr abwechslungsreich. Was durchaus bemerkenswert ist, im sonst oft grellbunten Zirkus des Pop-Genres, zumal wir es hier mit einer gerade einmal 20 Jahre jungen Frau zu tun haben, die ihre ersten Aufnahmen bereits mit 14 im […]

Im Frühjahr und im Herbst finden Warenmärkte in der Altstadt statt. An zahlreichen Ständen bieten Händler ihre Ware an.

Der Elternrat der Oberstufe Goldach lädt sie herzlich zu diesem Vortrag ein.   Mut zur Erziehung! Damit Kinder eine Chance haben… Zielgruppe: Eltern von Kindern von 5 – 15 Jahren Eltern wollen das Beste für ihre Kinder und doch sind sie zunehmend verunsichert. Und allen Eltern ist klar, dass Elternschaft eine enorme Herausforderung ist. „Kinder an die Macht“ sang vor ein paar Jahren Herbert Grönemeyer. Mittlerweile stöhnen Eltern und Erzieher über genau diese Wirklichkeit. Trotzdem haben wir einen Erziehungsauftrag, den wir mutig anpacken wollen. An diesem Vortragsabend erhalten Sie Impulse über Chancen und Grenzen einer Mut machenden Erziehung. Inhalte aus dem Vortrag: Kinder brauchen Grenzen Autorität durch Beziehung Verwöhnung – ein Spurwechsel lohnt sich Beispiele, die zum Handeln ermutigen!

«Jump!» die neue Starbugs Comedy Show hat die Welt noch nicht gesehen. Mit hinreissender, verblüffender Dynamik verlassen Starbugs Comedy in ihrer neuen Show die bekannten Sphären der Comedy. Die drei coolen Typen ziehen ihr Publikum so umwerfend fantasievoll, witzig und listig herein, dass es aus dem Staunen nicht mehr herausfindet. Sie erzählen keine Witze, und dennoch lacht das Publikum in einem durch. Drei Männer, drei rot-weiss-gestreifte T-Shirts, verblüffende Effekte und Requisiten genügen, um das Publikum in einem begeisternden, minutiös getakteten Spektakel mitzureissen. Die neue Komikdroge ist umwerfend stark – voller Timing, Rhythmus, Sound und Songs. Wie sich das anfühlt: schlicht phänomenal. Man ahnt, wie’s funktioniert und kann’s nicht fassen. Pausenlos geht etwas in die Hose, aber nie so, wie man es erwartet. Wenn man glaubt, der Schuss sei draussen, erwischt einen hinterher kalt der Knall. Im sprunghaften Auf und Ab spult Starbugs Comedy das Leben virtuos rückwärts und vorwärts – mal in Zeitlupe, mal im Zeitraffer. Sympathisch augenzwinkernd flirten sie mit dem Publikum, während sie sich selbst überlisten. Die unerschöpfliche Imagination von Starbugs Comedy hat extreme Nebenwirkungen: Lachmuskelkater. Wenn also nach der Show die halbe Welt das Theater entfesselt verlässt, dann weiss man: «Jump!» hat sie gepackt. Und ohnehin: Fabian […]

Peach Weber ist der wohl erfolgreichste Komiker der Schweiz. Seine neue Show iPeach ist bereits sein 15. Programm und begeistert einmal mehr die Massen. Der Lachvater der Nation verbindet seit fast 40 Jahren Generationen mit seinen Witzen und Liedern. Am Donnerstag, 08. November 2018 gastiert Peach Weber im Stadthof Rorschach. Er gehört zu den Stars der Schweizer Comedybranche. Nach einer Ausbildung zum Primarlehrer wurde Peach schon bald durch seine humorvollen Lieder – darunter die Gassenhauer wie «Ich bi de Borkechäfer», «Sun, fun and nothing to do» und «Überall het’s Pilzli draa» – schweizweit bei allen Generationen bekannt. Lachen erlaubt Peach Weber erfindet sich immer wieder neu. So sagt er selbst: „Habe ich in den bisherigen 14 Programmen doch vorwiegend Gäx, Gedichte und Lieder zum Besten gegeben, verblüffe ich im neuen Programm „iPeach“ mit Gedichten, Liedern und Gäx! Als Höhepunkt des Wandels werde ich auf dieser Tour als Zwischenverpflegung nicht mehr schnöde Schinken-Sandwiches, sondern als Zeichen des Neuanfangs nur noch Salami-Sandwiches essen.“ Was für eine Sensation!

Nachdem sein Erstlingsprogramm „Geile Scheiss“ in der Ostschweiz grosse Erfolge feierte, kommt Chäller nun bereits mit seinem zweiten abendfüllenden Programm auf die Bühne. Und das hat es in sich. So spannt der begnadete Comedian und Radiomann den Bogen von seinen bisweilen grotesken Erfahrungen im Radioalltag bis zu den All-Inclusive-Aktivferien, die mächtig ins Absurde driften. In kürzester Zeit hat Chäller ein neues Programm auf die Beine gestellt, das definitiv radioaktive (Aus-)Strahlung hat und mit einem aussergewöhnlichen Gast mächtig überrascht.

James Gruntz macht aufs Neue von sich hören – mit seinem sechsten Album und neuen Songs. Die erste Single «You» wird von den Radios rauf und runter gespielt und macht mehr als Neugierig auf das neue Album von James Gruntz. Tritt er mit diesen Songs auf die Bühne, dann als der, der er war – und der, der er geworden ist. So ist denn auf dem neuen Album so viel wiederzufinden wie neu zu finden und James Gruntz – als Songwriter und Musiker und nicht zuletzt Charakterstimme – wiedererkennbar, aber weitergekommen mit dem ihm eben eigenen Sound. Nachdem er bereits mit «Belvedere», seinem letzten Album, zwei Swiss Music Awards empfangen durfte, darf man gespannt sein, wohin ihn das neue Album trägt. Zur Webseite

Jeweils am Samstag vor dem 1. Adventssonntag findet auf dem Fischmarktplatz, der verkehrsfreien Hauptstrasse, auf der Kapellgasse, Walhalla- und Schmiedgasse der traditionelle Christkindlimarkt statt. Da nur handgefertigte Produkte angeboten werden dürfen, konnte dieser Markt seinen einzigartigen Charme bewahren. Für hungrige Besucher gibt’s ein winterliches Essensangebot wie Raclette, Suppe, Öpfelchüechli und heisse Marroni. Auch ein Glühweinstand darf natürlich nicht fehlen. Nachmittags besucht der Samichlaus die Kinder und eine Bläsergruppe der Stadtmusik spielt weihnächtliche Weisen. Mit oder ohne Schnee, die Besucher sind eingeladen, in den Gassen der Arboner Altstadt in die Adventszeit einzutauchen.

Sie sind herzlich eingeladen, ein Stück des Dreikönigskuchens abzubrechen und Ihr Glück zu versuchen. Wer weiss, vielleicht gehen Sie als eine oder einer von drei Königinnen oder Königen nach Hause? Für beste Unterhaltung ist gesorgt.

Werken mit dem Taschenmesser: Outdoor-Spezialist Felix Immler zeigt an einem Erwachsenen-Kind-Workshop den richtigen Umgang mit dem Taschenmesser. Aufgrund der grossen Nachfrage lohnt sich eine rasche Anmeldung. bibliothek.rorberg@bluewin.ch www.rorschach.ch/schule/bibliothek